1. Hunsrücker Labskausessen

  1. Hunsrücker Labskausessen

Der MV Rhein-Hunsrück veranstaltete 3 Monate nach der Gründung das 1. Hunsrücker Labskausessen. Die 3-köpfige Küchencrew Bianka, Tanja und Nicole hatten mächtig viel zu tun, und trotz der zuvor 2 veranstalteten Probeessen um die Rezeptur und das Anrichten zu perfektionieren dieses Mal mit den ganz großen Töpfen und der dadurch längeren Kochzeit zu kämpfen. Aber auch dieses Problem wurde im wahrsten Sinne des Wortes gemeistert und es wurde alles Gästen ein schmackhaftes Labskaus gereicht. Viele holten sich sogar noch einen Nachschlag.

Es konnten für die erste große Veranstaltung des jungen Vereins zahlreiche Gäste aus anderen Marinekameradschaften begrüßt werden und dies soll in den kommenden Veranstaltungen noch gesteigert werden. Die Marinekameradschaft aus Pfeddersheim hatte für die Hunsrücker noch eine ganz besondere Überraschung parat. Der 1. Vorsitzende von Pfeddersheim, Andreas Laas, überreichte dem MV Rhein-Hunsrück eine Urkunde zur Vereinsgründung, sowie dem 1. Vorsitzenden Dirk Jost ein Steuerrad, auf das er den Verein immer sicher und erfolgreich steuere. Dirk Jost bedankte sich dafür im Namen des gesamten Vereins.

Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der Marinejugend Rhein-Hunsrück zugute, die sich schon eifrig auf die kommende Saison vorbereitet und es kaum erwarten kann andere Jugendgruppen zu treffen und sich im sportlichen Wettkampf zu messen und neue Freunde kennenzulernen.

IMG_9880 - Kopie

Labskaus Collage

Text: MV Rhein Hunsrück

Bilder: Peter Potzmann

maritime Tradition erhalten

dem Hunsrück die maritime Tradition erhalten

Mitte Dezember des letzten Jahres gründete sich der Maritime Verein „Rhein-Hunsrück“ e.V. um die maritime Tradition im Hunsrück zu erhalten. Ausschlaggebend hierfür waren Gespräche des neuen 1. Vorsitzenden mit seiner Frau und Freunden, dass er als Landesschriftführer und Landesjugendreferent von der Auflösung der MK Simmern erfahren hatte. Einen maritimen blauen Fleck auf der Landkarte des DMB weiß werden lassen, kam einfach nicht in Frage.

Dazu kam der Umstand, dass er viele Interessenten, vor allem Jugendliche aus dem Umfeld seiner Kinder hatte, welche in einer Marinejugend eintreten würden, aber die in der Nähe liegende Marinejugend in Bingen mit 45 Km einfacher Entfernung zu weit weg war.

So kam es nach einigen Vorbereitungen am 11. Dezember 2015 zur Neugründung des MV und der zum Verein angehörigen Marinejugend „Rhein-Hunsrück“ welche sich aktiv im Seesport einbringen wird.  Der Beitritt zum DMB erfolgte dann nach Antrag an die Bundesgeschäftsstelle zum 1.1.2016.

Mit der Teilnahme am Jugendworkshop in Laboe im Januar durch den 1. Vorsitzenden und seine beiden Jugendleiterinnen nahm der junge Verein auch direkt Fahrt auf und navigiert nun von einem Zielpunkt zum nächsten. Das erste große Labskausessen im Hunsrück ist auch schon organisiert und der Terminkalender gut gefüllt. Auf das die maritime Tradition im Hunsrück immer erhalten bleibt.

IMG_9815

k-IMG_9405

 

Bilder: Gruppenbild, Bild vom Besuch beim Jugendworkshop in Laboe