Gedenken und Ehrungen in Kaiserslautern

Drei Doppelschläge an der Glocke erklangen und die Nationalflagge wurde gehisst. Das war der Beginn für die diesjährige Skagerrakgedenkfeier.

Der Vorsitzende der Marinekameradschaft Kaiserslautern, Jörg Dillmann, gegrüßte die Gäste, unter anderem die angereisten Gäste von der Reservistenkameradschaft Ramstein und vom Freundeskreis 2. Schnellbootgeschwader. Als besonderer Gast wurde Dirk Jost, der neue Landesverbandsleiter vom Landesverband SÜDWEST, begrüßt, der seinen Antrittsbesuch machte.

Mit seiner Ansprache erwähnte der 1.Vorsitzende der MK die Fakten der Seeschlacht von 1916, während ein Trompetentrio das Programm mit Musik untermalte. Die Nationalflagge wurde auf Halbmast gesetzt, es folgte das Trompetensolo „ICH HATTE EINEN KAMERADEN.“ Dr. Jürgen Ziegler und Jörg Dillmann legten währenddessen einen Kranz nieder.